Wahrheiten

„I run to feel complete, to feel alive, to feel happy and to feel free. I run to visit beautiful places, to overcome my fears and to remind myself – and others – that our limits may not be where we think they are.” Chrissie Wellington

„Wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“Emil Zátopek

„Manchmal, da hat es so lange aufgehört zu regnen, dass man die Sterne sehen konnte… und dann war es schön. Es war so, als wenn die Sonne schlafen geht – unten am Fluss. Es waren.. es waren millionen Glitzerlichter auf dem Wasser. Oder so, wie der Bergsee. Er war so klar Jenny… es hat ausgesehen, als ob da zwei Himmel wären – einer auf dem anderen. Dann in der Wüste kurz bevor die Sonne rauskam – ich wusste nie, wo der Himmel aufhörte.. und die Erde… anfing. Es war wunderschön.“Forrest Gump

Du weißt, daß du ein Triathlet bist, wenn …

  • du auf die Frage nach Deinem Alter mit M40 antwortest.
  • deine Vorstellung von einem tollen Geburtstag darin besteht, dass du mit deinen Freunden die Anzahl deiner Jahre in Kilometer läufst.
  • deine Vorstellung eines amüsanten Dates darin besteht, ein gemeinsames 120 Kilometer Radtraining zu absolvieren.
  • dich jemand fragt, wie lang dein heutiges Training sein wird, und du antwortest: drei bis vier Stunden!
  • deine Trainings dadurch begrenzt sind, wieviel Zeit du hast, und nicht wie weit du zu laufen im Stande bist.
  • du frühmorgens aufwachst, aus dem Bett springst, und dich auf dein 6-Uhr-Schwimmtraining freust.
  • dich deine Frau frühmorgens weckt mit den Worten: Steh auf und beweg deinen A.- und du weisst, sie macht es aus Liebe.
  • du trotz eines Gewitters zwei Stunden laufen gehst, und es richtig genießt, nass und dreckig zu werden, und durch die Bäche zu laufen, die einst Fußwege waren.
  • du deine Laufschuhe nummerierst, um die alten von den neuen zu unterscheiden; dreckig sind sie nämlich alle.
  • sich deine Frau/dein Mann keine Sorgen um dich zu machen braucht, wenn es zwei Stunden her ist, seit du das Haus zum Joggen verlassen hast.
  • du denkst, ein Ironman sei einfacher als ein Marathon, weil du da nicht so schnell loszulaufen brauchst.
  • dir keiner mehr glaubt wenn du „nie wieder“ sagst.
  • dich Leute dafür loben, dass du fähig seist, 10 Kilometer am Stück zu laufen, und du dich dadurch beleidigt fühlst.
  • du an einem 10-Kilometer-Lauf teilnimmst, um deine Grundschnelligkeit zu verbessern.
  • du bei einem 5-Kilometer-Lauf im Ziel aus Gewohnheit den Zwischenzeit-Knopf deiner Stoppuhr drückst.
  • du bei einem 5-Kilometer-Lauf noch eine zweite Runde anhängst, um dein Tun wenigstens halbwegs als Training bezeichnen zu können.
  • du Arbeit als Pause zwischen den Trainings betrachtest.
  • dich deine Arbeitskollegen nicht fragen, ob du am Wochenende trainieren gehst, sondern wo und wie weit.
  • du ein Foto für deine Bewerbung brauchst und du nur Wettkampffotos besitzt.
  • du im Büro Dehnungsübungen durchführst.
  • dein Rad pro Jahr mehr Kilometer drauf bekommen als dein Auto.
  • du deine Hochzeit verschiebst, weil sie nicht in deinen Trainigsplan passt.
  • du die Wahl deines nächsten Ferienortes davon abhängig machst, wo ein schöner Triathlon stattfindet.
  • du dich an sämtliche Zeiten all deiner Rennen erinnern kannst, den Hochzeitstag aber jedes Jahr vergisst.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s